Annähernd 1000 Besucher kamen zur 7. Blomberger Ausbildungsmesse, um sich ein Bild von den Angeboten der heimischen Unternehmen zu machen. Gute Stimmung herrschte an den Ständen der rund 50 Aussteller, die mit ihren Mitmachaktionen Schülerinnen und Schüler aus dem Lippischen Südosten aber auch aus Bad Pyrmont, Steinheim, Brakel und Bad Driburg anlockten. In zahlreichen Workshops konnten Schüler ihre technischen und praktischen Fähigkeiten unter Anleitung von Auszubildenden, dualen Studenten und Schülern des Felix-Fechenbach-Kollegs erproben. Viele Eltern nutzten die Gelegenheit zur Information und zur unkomplizierten Kontaktaufnahme zu Personalverantwortlichen der Ausbildungsbetriebe. Insgesamt beherrschte eine gute, heitere Stimmung den zur Messehalle umfunktionierten Logistikbereich des Unternehmens Synflex. Nicht zuletzt war das auch der guten kulinarischen Versorgung der Besucher durch die Akteure des Fördervereins der Sekundarschule und des SC Inter Holzhausen zu verdanken, die mit selbst gebackenen Kuchen, heißem Kaffee und Tee sowie frischen Bratwürstchen zur allgemeinen Stärkung beitrugen. Das Motto „Messe zum Anfassen“ sah Blombergs Bürgermeister Klaus Geise als Kopf des Netzwerks Wirtschaft-Schule auf jeden Fall voll erfüllt. Die Bürgerstiftung beteiligte sich an der Verlosung und stellte mit einem Samsung-Tablet den Hauptpreis.

7. Blomberger Ausbildungsmesse (24.02.2018)